Beethoven – Vom Herzen! Möge es wieder zu Herzen gehen!

Schauspiel: Mario Pacchioli, Fabienne Welte und das Ensemble »présent« 
St. Gallen, Herisau

Wegleitungen zu einem Genie
Ganz schlicht und griechisch klassisch gehalten kommt dieser Abend daher. Pierre Massaux hat auch mit vier Männern mit Migrationshintergrund gearbeitet. Den Beethoven dieser neuen Produktion des Théâtre du Sacré gibt der Bündner Schauspieler Mario Pacchioli. Klar und präsent, aber immer in recht gleichbleibender Kontur spielt er den Komponisten. Eine schöne Szene ist die Rezitation eines Beethoven-Textes an die „Unsterbliche Geliebte“ durch Fabienne Welte.(...) Durch einen ruhig und etwas linear inszenierten Mix aus Textpassagen und Musik schafft es Pierre Massaux mit seiner Truppe, Interesse am Komponisten zu wecken, das über das rein Biographische hinausgeht. Es ist kein spektakulärer Theaterabend, sondern einer, der vielleicht dazu einlädt, Musik wieder anders zu hören, nicht nur als Klangrausch, sondern als Botschaft, die auf tiefere Dimensionen oder Daseinsfragen weisen.

St. Galler Tagblatt, 13. September 2013