ORANGE- Guantanamo

von Mourad Benchellali

Schauspiel: Tahani Salim, Walter Eggenberger und das Ensemble von »présent«
St.Gallen


Was die 13köpfige Truppe (darunter einige AsylbewerberInnen) des Théâtre du Sacré leistete, war konzentrierte Meditation über eigentlich Unsagbares.
Hierbei beeindruckt die Collage von Erinnerungen des Häftlinges mit Koran-Passagen oder Zitaten aus Goethes »West-östlichem Diwan«.
Pierre Massaux setzt kompromisslos aufs Wort, und hier merkt man ihm das Bemühen an, den Stoff nicht voyeuristisch preiszugeben. Und der Abend ist Ausdruck gelungener multikultureller Theaterarbeit.

St.Galler Tagblatt, Juni 2010