Hommage an Marilyn

Schauspiel: Monica Quinter
St. Gallen


Die andere Marilyn
Pierre Massaux bringt es in seinem Stück auf den Punkt: Marilyn Monroe war seit ihrer elternlosen Kindheit auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit.

Irgendwann lässt Monica Quinter in der Rolle der Monroe den schwarzen Umhang fallen, den sie trägt. Hervor sticht eine Kopie des weit ausgechnittenen goldenen Kleides, mit dem Monroe auf berühmten Fotos posiert. Ihre Sprache und Gesten werden lasziv, wenn sie zum Thema Sexualität spricht. Purer Narzissmus dringt durch.

Eben doch, denkt man sich. Aber doch nicht ganz, kontert der Regisseur immer wieder. Pierre Massaux zeigt verschiedene Seiten und schafft so ein vielschichtiges, verkanntes Bild des Glamour-Girls.

Monica Quinter lebt in dieser Monroe-Figur mit Genuss und nimmt das Publikum über siebzig Minuten für sich ein.

St.Galler Tagblatt, 21.04.06